Social icons

Von manchen Gerichten bekommt man einfach nicht genug und so gibt es mindestens einmal im Monat ein Safran-Zitronen Hähnchen bei der Familie Schreck (also uns). Daher ist es nicht verwunderlich, dass dieses Rezep eines der ersten und zugleich beliebtesten Rezepte auf dem Blog ist. Grund genug das Rezept nach acht Monaten und einem Fotokurs später nochmal mit einem (hoffentlich) besseren Foto zu posten. Wer jetzt neugierig auf unser Lieblingsrezept, hier kommt es: 

Now (November 2016):




Then (Mai 2016):


 Zutaten für 2 Personen:

  • 3 große Hähnchenbrustfilets, geschnetzelt
  • 1 große Prise Safranfäden
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 2 Zwiebeln, in Halbringen
  • Saft von 3 Zitronen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL gemahlener Kurkuma
  • 1 EL Meersalz
Zubereitung:

Joghurt, Zwiebelringe, Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Kurkuma in einer Schüssel mischen. Safranfäden mörsern und mit 3 EL kochendem Wasser aufgießen und 10 Minuten ziehen lassen. Das abgekühlte Safranwasser zusammen mit dem Hähnchen in die Schüssel geben. Das Fleisch mit der Joghurtmarinade bedecken. Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und das marinierte Fleisch für einige Stunden im den Kühlschrank durchziehen lassen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen und das Fleisch mit der Marinade auf das Backblech verteilen und 25-30 Minuten im Ofen garen lassen.

Wir essen das leckere Safran-Zitronen-Hähnchen gerne mit grünem Salat, Fladenbrot und Tzatziki. Mit dem Beitrag nehme ich gerne an Diana´s Blogevent Then and now teil.




Namaste! Eure Alexa

Kommentare

  1. Alexa, vielen Dank für den Beitrag. Freut mich, dass du mitgemacht hast. Und das ist eine tolle Entwicklung in nur ein paar Monaten. Bei mir hat das länger gedauert :D
    LG, Diana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Diana, ich freue mich schon die tollen Beiträge der anderen Teilnehmer zu lesen. nochmal danke für das Event. Klasse Idee!

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.

Beliebte Posts

Follower